Bandgeschichte

    2005   2006    2007    2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014    2015    2016    2017  

 


2016-2017

Routiniert wie die Band (leider) nun schon darin war, ging man wieder auf Musikersuche...

Lange Rede, kurzer Sinn: wir haben während der Vorspielphase (welche sich diesmal länger hinzog) viele nette Menschen kennengelernt. Mit dem erfahrenen Lutz wurden wir auch recht schnell an den Tasten virtuos neu beglückt und vervollständigt wurden wir nun im Februar 2017 dann mit unserem Daniel an der zweiten Gitarre. Die neue Formation wollte das Omen der Geschichte nun endgültig durchbrechen und entschied sich, noch einen finalen Namenswechsel für den "frischen Wind und Optimismus" in der Band zu vollziehen und nach intensiver Suche (wenn auch manchmal nicht mit dem nötigen Ernst bei der Sache, aber vielen Lachern anbei [siehe auch unseren Blog]...) wurden wir "B-Site".
Aber warum nun B-Site?
Ganz einfach: because everything has a b-site! :)



2015

2015 war dann wieder mal ein Jahr der großen Umbrüche (die Band schien es langsam gewohnt zu sein). Zunächst verließ Maria die Band, um sich neuen musikalischen Herausforderungen und Zielen zu widmen. Für Sie kam Ende des Jahres dann Alexandra über Umwege zur Band. Alexandra hatte bis dato keinerlei Banderfahrungen und kannte Simone aus einem kurzen "Reinschnuppern" in ein Chorleben, was sie mal 1-2 Jahre in den versteckten Reihen erlebt hatte. Der Ersatz war gerade gefunden, da gab dann auch Gabi endgültig ihren Austritt bekannt. Sie konnte kurzfristig durch Helge ersetzt werden, welcher aber aufgrund beruflicher  Gründe zeitnah wieder seinen Platz freimachen musste.



2012-2014

In diesen Jahren blieb es sehr ruhig bei der Band. Es standen einige Umzüge mit dem Proberaum an, aber die Besetzung blieb dabei stabil. Im Laufe des Jahres 2013 wurde dann zur Entlastung unserer Frontfrau eine weitere Sängerin gesucht, welche mit Simone schnell gefunden wurde. Simone hatte zuvor schon bei unseren Proberaumnachbarn "Rocatong" als Frontfrau gesungen. Gekrönt wurde dieser Neuzusammenschluss von einem erfolgreichen Gig in der Gymnicher Mühle. Noch im gleichen Jahr verließ  Heinz nun endgültig die Band und ein weiterer Umzug mit dem Proberaum war leider ebenso unvermeidbar. Für neue Räumlichkeiten wurden wir bei unserer guten Seele Frank in Kerpen-Sindorf fündig, der uns seither "beherbergt" und uns mit seinem Sohn Niklas auch noch einen fähigen Mann am Mischpult beschert hat. Nach all dem Umbruch war die Band der Meinung, dass der Name "Rockin´Chair" nun abgelegt werden sollte und man fand in lustiger Runde auf Basis einer gezeichneten Comic-SCHNECKE von Maria die Inspiration, sich fortan "Worm up" zu nennen.  Inwieweit der Name wirklich Bestand hatte ...werden wir ja noch sehen *zwinker*
2014 spielte die Band ebenfalls unter neuen Namen in der Gymnicher Mühle und konnte sich über noch mehr Publikum als im Vorjahr freuen.



2011

Da die Band (einschließlich der betreffenden Personen ^^) nicht wirklich glücklich mit den "Gesangsambitionen" von Heinz und Jürgen waren, wurde wieder gezielt nach einer Sängerin gesucht. Nach einem kurzen "Zwischenspiel" von Ruth und Markus, fand tatsächlich auch Maria den Weg zurück zu "Rockin 'Chair" und besetzte fortan wieder die Position der Frontfrau.
Jetzt folgten wieder Konzerte und Sessions in Bergheim oder auch dem Spielplatz am Ubierring (Köln), sowie ein größerer Gig auf dem "Kordelfest" (Kordel ist ein kleiner Ort Nähe Trier ).



2009-2010

Die restlichen Mitglieder der Band gaben nicht auf und taten sich mit den Musikern von "Burgband" zusammen, in der das Ehepaar ebenfalls aktiv war. Somit blieb die Band "Rockin' Chair" mit neuer Besetzung bestehen. Die Aufstellung veränderte sich, indem Heinz von den Drums zu den Tasten wechselte und somit die Schlagstöcke final an Manni abgab. Im Zuge der Fusion fand auch unser heutiger Bassist Alois zur Band.
Gabi erhielt hierdurch an der Gitarre Verstärkung von Frank. Im Sommer 2010 gab es wieder aufkeimende Kontakte mit Jürgen, der daraufhin  wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrte und mit Gitarre und Gesang einstieg.

Frank entschied sich Ende des Jahres dazu, die Band endgültig zu verlassen.



2007-2008

"Rockin' Chair" wurde ergänzt durch die Sänger Maria und Oliver. Es folgten weitere kleine Gigs auf Sessions und Festen. Zwischendurch gab es einige Umbesetzungen an den Basssaiten, die der Band aber keinen Abbruch taten.
Zum Ende des Jahres 2008 verließen leider Jürgen und Oliver die Band und Maria tat es Ihnen kurze Zeit später gleich.



2006

Nachdem die drei zuvor ihre Vorlieben, Ideen und mögliche Songs "abgeklopft" haben, fand sich die erste Bandbesetzung im neuen Probenraum Köln-Bickendorf zusammen. Ergänzt um einen Bassisten und eine Sängerin begannen die ersten Proben. Gegen Ende des Jahres gab es dann einen ersten Auftritt auf der Jam-Session in Köln-Kalk. Aber wie sollten wir uns denn nennen?
"Rockin' Chair" war geboren - inspiriert durch die erste Songzeile eines Chris Farlowe Songs ;)



2005

Nach über 25 Jahren gab es auf dem 50. Geburtstag von Jürgen ein Wiedersehen mit dem Schlagzeuger Heinz. Die beiden hatten über mehr als ein Jahrzehnt gemeinsam in den unterschiedlichsten Kombinationen Musik gemacht. Da beide zu dieser Zeit "Band-los" waren und die Lust an der Musik weiterhin ungebrochen, entschieden sie sich dazu, gemeinsam mit Heinz´s Frau Gabi an der Gitarre den Versuch zu starten, eine neue Band auf die Beine zu stellen.



Weiterempfehlen mit: